Riedlewski.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

20 Tipps und Tricks zum iPhone

E-Mail Drucken

iPhone

1. Größere Tastatur für den Browser

Wie jede andere iPhone-Funktion, die eine Eingabe vom Benutzer erfordert, öffnet der Safari Browser die Bildschirm-Tastatur, sobald man die Adresszeile antippt. Wenn man aber das iPhone dreht, bevor man die Adressleiste berührt, dann erscheint die Bildschirm-Tastatur in einer horizontalen Ansicht. Vorteil: Die Tastatur ist nun größer und die Tasten weniger nah beieinander, was zu weniger Vertippen und einer schnelleren Eingabe führt. Tippt man die Adressleiste an und dreht das iPhone dann in die horizontale Lage, wird die vergrößerte Tastatur nicht angezeigt. Leider ist Safari bis jetzt noch die einzige iPhone-Anwendung, die eine horizontale Tastatur anbietet.
 
 
2. Die eigene Startseite
 
Mit der normalen Version von Safari für Mac oder Windows lässt sich leicht eine eigene Startseite für den Browser festlegen. Auf dem iPhone ist das jedoch nicht möglich. Es gibt aber einen Work-Around: Fügen Sie die gewünschte Startseite an die Spitze Ihrer Lesezeichen liste ein. Es ist zwar ein weiterer Finger tipp nötig - erst auf "Lesezeichen" und dann auf das Lesezeichen selbst - aber es bringt Sie schnell und ohne viel Umstände auf Ihre Lieblings-Webseite.
 
3. Webadressen mit Freunden teilen
 
Wenn Sie die Adresse der gerade betrachteten Webseite an einen Bekannten senden wollen, tippen Sie die Adressleiste an und dann auf "Teilen". Es wird sich eine neue Nachricht in der Mail-Wendung inklusive der Webadresse öffnen. Nun müssen Sie nur noch den oder die Empfänger wählen, einen Kommentar hinzufügen und auf "Senden" gehen.
 
4. Durch verschiedene Bereiche einer Webseite scrollen
 
Angenommen Sie betrachten auf dem iPhone in Safari gerade eine Webseite, die ein Fenster oder eine Liste mit einer eigenen Scroll-Leiste enthält. Wenn Sie jetzt versuchen diese mit einem Finger durchzuscrollen, werden Sie feststellen, dass stattdessen die gesamte Seite bewegt wird. Der Trick: Zoomen Sie auf den gewünschten Bereich und scrollen Sie dort, indem Sie zwei Finger benutzen.
 
5. Aus Safari heraus Anrufe tätigen
 
Beim Browsen mit Safari finden Sie mitunter ein Telefonnummer, die Sie gerne anrufen würden - etwa die Telefonnummer eines Restaurants, bei dem Sie gerne einen Tisch reservieren würden. Nun müssen Sie nicht in die Telefon-Ansicht des iPhones wechseln, sondern es reicht, die Telefonnummer anzutippen, und schon wählt das iPhone die Nummer für Sie. Das funktioniert auch bei Telefonnummern oder Werbeadressen in Mails oder SMS-Nachrichten. Auch hier wird durch einfaches Antippen der Anruf gestartet.
 
6. Wohin führt ein Link?

Wenn Sie in Safari einen Link nicht antippen, sondern den Finger auf dem Link gedrückt halten, wird Ihnen in einem Informationstipp angezeigt, wohin der betreffende Link führt. Derselbe Tipp funktioniert auch in der Mail-Anwendung des iPhones. Sehr nützlich ist diese Funktion bei etwaigen Phishing -Versuchen, wie etwa den typischen "Account-Update"-Mails, denn nun können Sie schnell überprüfen, ob die Links auch auf die versprochenen Seiten führen.
 
7. Verwirrung um Mailkonten vermeiden
 
Benennen Sie in der Mail-Anwendung nicht zwei ihrer Mailkonten mit dem gleichen Namen, denn das Programm würde dann die Einstellungen des einen Kontos für das andere übernehmen. Wichtig: Das Problem lässt sich auch nicht nachträglich durch das Umbenennen eines der Konten beheben. Dafür müssen Sie das betreffende Konto erst löschen und erneut anlegen.
 
8. Gelesene Mails als ungelesen markieren
 
Auf den ersten Blick wirkt es so, als ob das iPhone keine Möglichkeit bieten würde, gelesene Mails nachträglich wieder als ungelesen zu markieren - aber die Funktion ist vorhanden. Wenn Sie eine Nachricht betrachten und auf "Details" tippen, wird Ihnen die Option "Als Ungelesen markieren" angeboten. Wenn Sie diese aktivieren, wird die Nachricht im Posteingang wieder als ungelesen angezeigt.
 
9. "Verlorene" Mails wieder finden

Angenommen Sie wollen gerade eine Mail senden, das iPhone kann aber keine Internetverbindung aufbauen. In diesem Fall scheint es, als ob die Nachricht komplett verschwinden würde. Aber keine Angst, die Nachricht ist immer noch auf dem Handy. Das iPhone erstellt einen temporären Postausgangs-Ordner, in dem die Nachricht dann erscheint. Sie können diesen Ordner über die Hauptansicht des Sende-Kontos aufrufen. Wenn wieder eine Netzwerkverbindung besteht und die Mail versendet wurde, verschwindet der Ordner wieder.
 
10. Mail-Ordner erstellen
 
Eigentlich kann man keine Mail-Ordner auf dem iPhone erstellen. Wenn Ihr Mailkonto aber IMAP-fähig ist, können Sie auf dem IMAP-Server Ordner einrichten. Diese werden Ihnen dann auch im Mail-Programm des iPhones angezeigt. Wenn die Kompatibilität stimmt, werden dann auch die Inhalte zwischen Handy und Mail-Server synchronisiert.
 
11. Mails als Entwürfe speichern
 
Wenn Sie eine Mail, die Sie gerade schreiben, speichern wollen, um zu einem späteren Zeitpunkt daran weiter zu arbeiten, drücken Sie einfach auf "Abbrechen". Die Nachricht wird nicht sofort gelöscht, sondern das Mail-Programm bietet Ihnen im folgenden Dialog die Möglichkeiten "Speichern", "Verwerfen" und "Abbrechen". Wählen Sie nun "Speichern" und schon wird Ihre Nachricht im Ordner "Entwürfe" gespeichert. Dieser wird automatisch erstellt, wenn er noch nicht vorhanden war. Übrigens: Bei einigen Tests erschien der Ordner nicht immer sofort, sondern erst nach einiger Zeit.
 
12. Visual Voicemail per Bluetooth-Headset
 
Wenn Sie ein Bluetooth-Headset für ihr iPhone besitzen, werden eingehende Anrufe direkt auf dieses umgeleitet. Bei der Abfrage Ihrer "Visual Voicemail"-Nachrichten jedoch wird die Ausgabe über das Headset nicht automatisch aktiviert. Dies lässt sich über die Audio-Einstellungen im Voicemail-Bildschirm einstellen. So können Sie Ihre neuen Nachrichten je nach Wunsch über den Hörer, über die Lautsprecher oder über das Bluetooth-Headset anhören.
 
13. Scrollen in der Kontaktliste

Jeder kennt zwei Wege, um auf dem iPhone durch die Kontaktliste zu scrollen: Entweder man scrollt sich durch die Kontakte, indem man die Liste immer wieder mit dem Finger anschiebt, oder man wählt direkt den gewünschten Buchstaben in dem auf der Seite angezeigten Alphabet. Aber es gibt noch einen dritten Weg: Halten Sie Ihren Finger auf der alphabetischen Liste gedrückt und gleiten Sie dann hoch oder runter. Auf diese Weise können Sie im Vergleich zur Anschiebe-Methode wesentlich gezielter durch die Liste navigieren.
 
14. SMS aus den Anruflisten
 
Die Anruflisten mit Ihren Favoriten und den letzten Anrufen sind Teil des Hauptfensters der Telefonanwendung des iPhones. In der einen Liste werden Ihre am häufigsten genutzten Kontakte aufgelistet, in der anderen finden Sie alle Anrufe, die Sie getätigt oder verpasst haben. Die Listen kann man aber nicht nur zum schnellen Telefonieren nutzen. Wenn es sich um eine Handynummer handelt, können Sie auch direkt eine SMS an den jeweiligen Kontakt senden. Drücken Sie dazu einfach die ">"-Taste neben dem Kontakt namen oder der Telefonnummer und wählen Sie anschließend die Schaltfläche "Textnachricht" am unteren Teil der Kontaktliste.
 
15. Schnellere Wegbeschreibungen
 
Wegbeschreibungen sind einer der Haupteinsatzzwecke der Maps-Funktion des iPhones. Sowohl für den Start- als auch den Zielpunkt gibt es eine Bookmark-Funktion. Über Sie können Sie auf zuletzt benutzte oder gespeicherte Adressen zugreifen, um gewünschte Routen schneller berechnen lassen zu können. Auch die in Ihrer Kontaktliste gespeicherten Adressen können Sie hier verwenden. Als erstes sollten Sie daher in der Maps-Anwendung Ihre eigene Adresse suchen und bookmarken, damit Sie diese bei der Berechnung künftiger Wegbeschreibungen leicht zur Hand haben.
 
16. Abspielgeschwindigkeit von Hörbüchern ändern
 
Wenn Sie schon einmal ein Hörbuch auf einem iPod angehört haben, wissen Sie vielleicht, dass man seit der 4. iPod-Generation die Möglichkeit hat, die Abspielgeschwindigkeit von Hörbüchern langsamer oder schneller einzustellen. Diese Einstellmöglichkeit gibt es auch im iPhone. Wählen Sie dazu im Einstellungsmenü die Schaltfläche "iPod" und wählen Sie dort die Option für Geschwindigkeit. Dort können Sie nun zwischen Langsamer, Normal und Schneller wählen.
Dabei handelt es sich um nur eine der Funktionen, die es vom iPod auf das iPhone geschafft haben. Zusätzlich können Sie etwa auch die Lautstärke der einzelnen Musikstücke aneinander angleichen lassen oder eine von 22 vorgefertigten Equalizer-Einstellungen auswählen.
 
17. Das iPod-Menü anpassen

Standardmäßig sind die Schaltflächen in der iPod-Ansicht Listen, Interpreten, Alben, Videos und Weitere. Sie können sie genauso ändern, wie es schon beim iPod möglich war. Tippen Sie mit Ihre Finger dazu einfach auf die Option für Weitere und dann haben Sie die Option zum Anpassen. Im folgenden Konfigurationsmenü sehen Sie alle zur Verfügung stehenden Schaltflächen wie etwa Alben, Podcasts, Hörbücher, GeKomponisten, Compilations, Playlists, Interpreten, Titel und Videos. Um eine der aktuellen Schaltflächen durch eine aus der Liste zu ersetzen, wählen Sie die gewünschte Schaltfläche aus, und bewegen Sie per Drag and Drop an die gewünschte Position.
 
18. Alte Videos löschen und Speicherplatz gewinnen
 
Auch wenn hierzulande nur die größere iPhone-Variante mit 8 GB erhältlich ist, kann man schnell an seine Speicherplatzgrenzen stoßen. Ein kompletter Kinofilm kann schon einmal bis zu 1 GB Speicherplatz verschlingen - eine gehörige Menge für nur eine Mediendatei. Als Hilfe gegen Platzprobleme bietet das iPhone die Möglichkeit, Videos zu löschen, nachdem Sie diese angesehen haben. Ein Fingerdruck genügt und "Fluch der Karibik" verschwindet vom iPhone-Speicher.
 
19. Notizen mit dem iPhone synchronisieren
 
Eine der größten Einschränkungen der Notizen-Funktion des iPhones ist die fehlende Möglichkeit zur Synchronisation. Für dieses Manko gibt es allerdings einen Work-Around: Jeder Kontakt in Ihrem Adressbuch hat ein Feld "Notizen", welches automatisch synchronisiert wird. Erstellen Sie also einen Fake-Kontakt und kopieren Sie am PC oder Notebook all Ihre Notizen in das dortige Feld. Nach der nächsten Synchronisation sollten Sie all Ihre Notizen auch auf dem iPhone sehen.
 
20. Neustarten des iPhones
 
Angenommen Ihr iPhone reagiert plötzlich nicht mehr. Ein Druck auf die "Home"-Taste zeigt keine Reaktion. Der An/-Aus-Schalter führt ebenfalls zu keinem Ergebnis. Was tun Sie? Apples erster Tipp ist es, die "Home"-Taste für sechs Sekunden gedrückt zu halten, um alle Anwendungen zu schließen, die sich aufgehängt haben könnten. Wenn dies alles nichts hilft, halten Sie die "Home"-Taste und den Ein/Aus-Schalter gleichzeitig gedrückt. Nach etwa zehn Sekunden sollte nun das Logo von Apple erscheinen. Der Neustart-Trick benötigt etwas länger als das Equivalent beim iPod. Dort wird der MP3-Player schon nach vier Sekunden auf "Auswahl" und "Menü" neugestartet.